Hören - Patienteninformationen der Klinik für Audiologie und Phoniatrie

Sie erhalten eine Ursachenklärung der Hörstörungen im Rahmen einer interdisziplinären Sprechstunde mit Phoniatern und Pädaudiologen, HNO-Ärzten und Humangenetikern. Auf Wunsch veranlassen wir für Sie eine genetische Abklärung und führen die krankheitsbezogene genetische Beratung durch.

Sie befinden sich hier:

Hörstörungen Spezielle Diagnostik

Hörprüfungen (vom 1. Lebenstag bis in das Greisenalter)

Objektive Hörprüfungen

  • Ableitung früher, mittlerer und später akustisch evozierter Potentiale mit Clickreiz

  • Elektrocochleographie

  • Messung von Adaptation und Recruitment mittels akustisch evozierter Potentiale

  • Messung otoakustischer Emissionen (TEOAE und DPOAE)

  • Impedanzmessung mit Tympanometrie und Stapediusreflexmessung

  • Messung der Resonanzeigenschaften des äußeren Gehörganges (in situ-Messung)

  • Hörgeräte-Kuppler-Messung 

Subjektive Hörprüfungen

  • Sinustonaudiometrie

  • Sprachaudiometrie für Erwachsene mit Zahlen und Einsilbern
  • Sprachaudiometrie für Erwachsene in türkischer, englischer und französischer Sprache
  • Tests zum Nachweis eines Recruitments: Short Increment Sensitivity Index (SISI), Lüscher-Test, Fowler-Test, Kingsbury
  • Tests zum Nachweis einer retrocochleären Schädigung: Carhart-Test, Feldmann-Test, Uttenweiler-Test, etc.
  • Simulationstests: Stenger, Langenbeck
  • Sprachaudiometrie bei Kindern: Mainzer-, Göttinger-Test etc.
  • Test zur Prüfung des Richtungsgehörs
  • Prüfung der auditiven Wahrnehmung

Ursachendiagnostik

  •  Molekulargenetische Diagnostik

Therapie von Hörstörungen

  • Medikamentöse Therapie
  • Apparative Therapie
    Hörgeräteversorgung im Kindesalter
    Cochlea-Implantat oder Hörgerät (PDF, 39kB)

  • Überprüfung der Hörgeräteversorgung in jedem Alter

  • Auswahldiagnostik zur Versorgung mit Mittelohr- und Innenohrimplantaten
    Operative Therapie 
    Planung und Vermittlung
    Rehabilitation und Nachbetreuung nach medikamentöser, physikalischer, apparativer und operativer Therapie, insbesondere Erstellen individueller Rehabilitationspläne

  • Hörkontrollen

  • Sprach- und Sprechtherapie bei Kindern mit audiogener Sprach- oder Sprechstörung im Kindesalter

  • Computergestützte Hör-Sprach-Rehabilitation nach Cochlea Implantat

Sprechstunden Hören

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag

08:00 bis 15:00

08:00 bis 15:00

08:00 bis 15:00

08:00 bis 15:00

08:00 bis 13:00

Sie erreichen unsere Mitarbeiterinnen zu o. g. Zeiten unter

+49 30 450 555 450

+49 30 450 555 950

Sie stehen Ihnen für telefonische Rückfragen zur Verfügung. Für bestimmte Sprechstunden wie z.B. für den Bereich SPZ Hören-, Sprache und Stimme müssen Sie uns bitte vor Terminvergabe einen Anmeldebogen ausgefüllt zusenden. Nach erfolgter Zusendung erhalten Sie einen Termin schriftlich zugeschickt.